Menu
25.04.2015

Bau des Festzentrums in vollem Gang

Weniger als zwei Monate vor dem Eidgenössischen Schützenfest Wallis 2015 (ESF2015) begrüssen wir die Medienvertreter zum Medienanlass „Bau“ auf dem Festzentrum in Raron/Visp. 

Eine Zeltstadt entsteht

Nachdem die ersten baulichen Massnahmen im Festzentrum durch die Armee zwischen Raron und Visp gut gestartet sind laufen nun die Bauarbeiten an den Installationen für den Schiess- und den Festbetrieb. Die Armee, der Zivilschutz und die beteiligten Baufirmen leisten unermüdliche Arbeit, damit pünktlich vor Festbeginn alles bereit sein wird.

Im Hangar 42 sind die Büros des OKs, das Mediencenter und Arbeitsräume für die Armee und weitere Partner eingerichtet. Im Festzentrum entsteht das 230 mal 16 Meter grosse Schiesszelt, das die Läger, die Warnerpulte, Zuschauerräume und vieles mehr enthält. Hier wird das Hauptgeschäft des Schützenfests stattfinden. Dahinter die verschiedenen Zelte des Schützendorfs mit Bankettzelt, Vorbereitungszelten, Ausstellerhallen, Küchenzelt, Helferzelte und vieles mehr.

Durch das ganze Festzentrum werden tausende Meter Kabel verlegt. Einerseits um die digitale Erfassung des Schiessbetriebs zu gewährleisten, andererseits um den kompletten Betrieb mit Strom- und Telekommunikationsleitungen zu versorgen. Überall im Festzentrum werden LED-Screens ausgestellt, auf denen die Schützen und Besucher viele nützliche Informationen erfahren können und ausserdem auch hautnah am Schiessgeschehen dabei sein können. Auf den Monitoren im Schiesszelt werden die Schussbilder, Punktzahlen und anderes der einzelnen Schützen live angezeigt. Bei einigen Schützen kann durch das SCATT-System sogar der Zielweg auf der Scheibe 1:1 verfolgt werden. 

Der Bau ist eine logistische Grossaufgabe und die Planungen laufen deshalb bereits seit Jahren. Die Früchte der Planungsarbeiten zeigen sich momentan im aufblühen begriffen.

Die Bauarbeiten werden bis zum 30. Mai 2015 abgeschlossen sein und die Schiessanlagen werden durch Eidgenössische Schiessanlagen-Experten des VBS abgenommen. 

Anmeldungen kurz vor dem Abschluss   

Ende April läuft die Anmeldefrist für das Eidgenössische Schützenfest ab. Bis heute haben sich die Schützen und Vereine folgendermassen angemeldet:

300 Meter Gewehr: 28‘699 Schützen, 1698 Vereine

25/50 Meter Pistole: 3733 Schützen, 392 Vereine

50 Meter Gewehr: 1933 Schützen, 221 Vereine

Jede zusätzliche Anmeldung wird gerne entgegen genommen! 

Zurück